Wie viele Angaben hat man eigentlich beim Tischtennis?

Beim Tischtennis hat der Tischtennisspieler meistens zwei Angaben. Dabei hat er aber jeweils nur einen Versuch. Wenn man zwei Tischtennis Aufschläge gespielt hat, dann wechselt man nach den durchgeführten Aufschlägen immer die Position mit seinem Mitspieler. Es gibt aber einige Ausnahmen. Ab einen Spielstand von 10:10 wird ein Aufschlag immer abwechselnd ausgeführt. Das geht so lange bis der Spieler um zwei Punkte führt. Wenn 10 Minuten innerhalb eines Satzes vergangen sind und immer noch keine 18 Punkte gespielt worden sind, dann wird eine Wechselmethode eingeführt. Es wird so abwechselnd nach einem Mal aufgeschlagen. Damals ging ein Satz noch bis 21. Da hatten die Spieler beim Tischtennis noch 5 Aufschläge. Wenn der Ball das Netz oder den Pfosten berührt, bevor der Ball die generische Seite berührt hat kann ein Aufschlag wiederholt werden. Der Aufschlag wird dann wiederholt ohne, dass ein Punkt abgezogen werden kann. Wenn der Ball das Netz berührt und vom Gegner zurückgeschlagen wurde, ohne dass der Ball auf dem Feld aufgekommen ist, darf der Aufschlag auch wiederholt werden. Sollte der Ball nur das Netz berühren und gar nicht auf der gegnerischen Hälfte aufkommen, darf der Aufschlag nicht wiederholt werden und es gibt einen Punktabzug.

Leave a Reply